Die Symptome des Karpaltunnelsyndroms treten oft nachts auf

Kurzmitteilung

Die Symptome des Karpaltunnelsyndroms treten oft nachts auf

Es beginnt mit einschlafenden Fingern und führt nach einiger Zeit zu starken Schmerzen in den Fingern, besonders dem Daumen. Im fortgeschrittenen Stadium macht sich das Karpaltunnelsyndrom besonders nachts durch Schmerzen im ganzen Arm bemerkbar.


Der Grund für die Symptome liegt in einer Verengung des sogenannten Karpaltunnels. Durch diesen Tunnel, der sich oberhalb des Handgelenkes befindet, läuft ein Nerv, dessen Verästelungen zu Daumen, Zeige- und Mittelfinger und teilweise auch in den Ringfinger verlaufen.

Die Ursachen für die Verengung sind vielfältig und individuell verschieden. Je nach Stadium der Erkrankung gibt es verschiedene Therapieansätze. In den meisten Fällen ist eine Operation jedoch unumgänglich.

In folgendem Artikel erhalten Sie einen kurzen Überblick über das Krankheitsbild „Karpaltunnelsyndrom“

Weiterlesen